HiB_Schriftzug.eps

 Fran-Umschlag2.fh9.tif
Der neue Stadtführer zur Main-Metropole zeigt die Stadt mit all ihren liebenswerten Seiten und Widersprüchen. 5 Rundgänge führen durch das Frankfurt von gestern und heute. Ausführliche Informationen zu Kultur und Geschichte, Architektur, Museen, Theater und Ausgehen, Parks und besonderen Lokalitäten mit Adressen und Preisen.
Frankfurt am Main – Kultur & Genuss für Einheimische und Besucher
nette Sievers. 416 Seiten, farbig, 241 Fotos, Abbildungen, Karten, mit Verkehrslinienplan, 2. Auflage.
14,95 █; ISBN 978-3-89859-125-6, pmv Peter Meyer Verlag 2008
pmv_OdBe.tif
Von Darmstadt bis Heidelberg, vom nördlichen Odenwald bis zum Neckar, von der Bergstraße bis Franken: Die schönsten Orte, alle Kultur-Highlights und die interessantesten Naturtouren stets mit profunden Texten und Hintergrundwissen. Dazu Empfehlungen zum Einkehren, zu Unterkünften und Einkaufen auf dem Bauernhof!
Odenwald & Bergstraße – Kultur & Genuss
Alice Selinger. 320 Seiten, farbig, zahlreiche Fotos, Zeichnungen, Kartenatlas, 2. Auflage.
14,95 █; ISBN 78-3-89859-300-7, pmv Peter Meyer Verlag 2007
Lange_Synagogen.tif
Thea Altaras beschreibt Geschichte und Gestalt aller 1945 verbliebenen Reste zumeist ländlicher Synagogenbauten. Besondere Kapitel widmen sich allgemeinen Fragen zur Kultgeschichte, Architektur, Typen und Lage der jüdischen Gotteshäuser, Mikwa’ot, Beispielen von Restaurierungen sowie der hiesigen Gedenk-Praxis.
Synagogen und jüdische Rituelle Tauchbäder in Hessen. Was geschah seit 1945?
Thea Altaras. 430 Seiten, 1244 Abb., davon 218 farbig, 27 x 21 cm, gebunden. Die Blauen Bücher.
39,80 █; ISBN 978-3-7845-7794-4, Langewiesche Nachf.
Ancient_Bauwerke.tif
In Hessen sind noch zahlreiche alte Bauwerke erhalten geblieben. An vielen Abbildungen kann der Leser deren Entwicklung zurückverfolgen bis ins 6. Jahrhundert. Stellt man sie als wichtige historische Quelle alten Überlieferungen gegenüber, drängt sich einem stark der Verdacht auf, dass mit Karl dem Großen und seiner Zeit etwas nicht stimmen kann.
Mittelalterliche Bauwerke in Hessen Häuser, Burgen, Kirchen – Versuch einer alternativen Chronologie
Dr. Manfred Neusel. 175 Seiten, 50 Abbildungen, Paperback. 18,50 █; ISBN 978-3-935910-47-7, Ancient Mail Verlag
MADER_jugendstil.tif
»In Darmstadt leben die Künste!« – Für das Körnchen Wahrheit, das nötig ist, um einem solchen Slogan einen guten Klang zu geben, spricht das Werk, das die »Darmstädter Künstlerkolonie«, die in verschiedener Zusammensetzung von 1899 bis 1914 bestanden und gewirkt hat, hinterließ.
Darmstadt und der Jugendstil Ein Spaziergang über die Mathildenhöhe
Richard Mader, Hans-C. Hoffmann. 62 Seiten, 69 farbige Abbildungen, 21 x 20 cm, gebunden.
9,20 █; ISBN 978-3-921957-22-6, Sachbuchverlag Karin Mader
Langewiesche_Kaiserpfalz
1200 Jahre Kunst in Hessen, die 140 wichtigsten Kunstschätze aus 55 Orten – Malerei, Plastik, Architektur, Environments u.a. von den Karolingern bis zum Jahr 2000 – werden in prägnanter Sprache und 222 Farbbildern vorgestellt, Unverzichtbares verwoben mit Hochkarätigem seitab vom Berühmten. Handliches Format 17 x 25 cm.
Kaiserpfalz und Wolkenkratzer – Kunst in Hessen
Renate Liebenwein, Fotos Stefan Rothe. 144 Seiten, 222 Farbabb., Hardcover. Die Blauen Bücher.
7,90 █; ISBN 978-3-7845-4612-4, Langewiesche Nachf.
S und S_Fragile.tif
Porzellan als Kunst und Funktion in Gesellschaft, Diplomatie, Wirtschaft und Politik: Die russische Tafelkultur des 18.-20. Jahrhunderts – über 300 Glanzstücke der weltberühmten Moskauer Sammlung des Staatlichen Porzellanmuseums Schloss Kuskovo präsentiert die Doppelausstellung Fragile in diesem Begleitband.
Fragile – die Tafel der Zaren und das Porzellan der Revolutionäre
Klaus Klemp, Karl Weber (Hrsg.). 416 Seiten, 350 Farbabbildungen, 23 x 28,5 cm, Hardcover, fadengeheftet. Einführungspreis bis zum 31.8.08: 34,90 █, danach 39,90 █; ISBN 978-3-7954-2056-7, Verlag Schnell & Steiner
Fraund_Su_woarsch.tif
Heiteres und Besinnliches aus der Nachkriegszeit in Hessen. Der Text ist in Mundart geschrieben, die hochdeutsche »Übersetzung« steht jeweils gegenüber, damit jeder Leser die liebenswerten Episoden auch verstehen kann. Mit vielen Zeichnungen und zeitgenössischen Fotos.
Su woar’sch – So war es Heiteres und Besinnliches aus der Nachkriegszeit in Hessen
Marlit Hoffmann. 228 Seiten, 96 Abbildungen, Hardcover.
20 █; ISBN 978-3-87337-005-0, Landwirtschaftsverlag Hessen
Soci_rheingeschichten.tif
Kaum einer weiß, dass Johannes Gutenberg seine Jugend in Eltville verbrachte oder Kaiser Wilhelm am Niederwald-Denkmal ins Visier von Attentätern geriet. Stephanie Zibell erinnert in »Rheingeschichten« an diese und andere historische Ereignisse und führt den Leser durch die Vergangenheit dieser romantischen Landschaft.
Rheingeschichten Geschichte und Geschichten aus dem Rheingau und dem Mittelrheintal
Stephanie Zibell. 176 Seiten, Pappband.
12,80 █; ISBN 978-3-7973-1074-3, Societäts-Verlag 2008
Euregio_Brückner.tif
Literatur, Erinnerung und Vergnügen: Ein vielseitiges und anregendes Lesebuch zu diesem für die deutschsprachige Literatur so bedeutsamen Dichterpaar aus Kassel: Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner. Der reich bebilderte Band gewährt neue Einblicke in ihr Leben und Werk.
Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner: »Der einzige funktionierende Autorenverband«
Friedrich W. Block (Hrsg.). 144 Seiten, vierfarbig, Hardcover.
20 █; ISBN 978-3-933617-31-6, euregioverlag
Euregio_Animus.tif
Die Geschichte des Fritzlarer Ursulinenklosters: Ein Buch voller Liebe zum Detail. Es umfasst die Chronologie des Klosters anhand eines Zeitstrahls. Darüber hinaus bietet es Faksimiles und einen fotografischen Klosterrundgang. Dieses Buch ist ein Kunstwerk und optisch eine Augenweide.
Animus: Der Geist, der Sinn, der Mut, das Herz. Geschichte des Ursulinenklosters Fritzlar von 1711–2006
Andrea Froneck-Kramer. 160 Seiten, vierfarbig, Softcover. 27 █; ISBN 978-3-933617-28-6, euregioverlag 
Euregio_Ständehaus.tif
Das älteste Parlamentsgebäude in Hessen im Stil der Neorenaissance gehört zu den wenigen repräsentativen Häusern der Stadt an der Fulda. Das Buch beleuchtet ausführlich und anhand sehenswerter Abbildungen die Geschichte dieses für die Entwicklung der Demokratie so wichtigen Gebäudes.
»Dieses Haus ist gebaute Demokratie«. Das Ständehaus in Kassel und seine parlamentarische Tradition
Jens Flemming, Christina Vanja (Hrsg.). 152 Seiten, mit vielen farbigen Abbildungen, Fadenheftung, Hardcover. 19,90 █; ISBN 978-3-933617-30-9, euregioverlag
Lein_Lesebuch.tif
Von Geisenheimer Linde bis Gebück, von Kiedricher Sandgrub bis Lorchhausener Seligmacher, von Marianne von Preußen bis zur Familie Matuschka-Greiffenclau und von Asbach bis zum Kinderkrieg von Oberwalluf geht der Autor in sieben Kapiteln auf Geschichte und Kultur der einzelnen Rheingau-Gemeinden ein und zeichnet damit ein faszinierendes, weitgehend unbekanntes Porträt des Rheingaus: Alles, was Sie schon immer über den Rheingau wissen wollten!
Rheingauer Lesebuch
Kultur und Geschichte zwischen Walluf und Lorch
Klaus-Peter Dietel. 216 Seiten, 30 alte Stiche, Hardcover.
14,90 █; ISBN 978-3-937782-57-7, Leinpfad Verlag